Margin-Kredit

Margin-Kredit – Aktien

Für den Handel mit Aktien wird Konten mit Sicherheitsleistungen (Hebeleffekt) – sogenannten Margin Accounts – automatisch ein Margin-Kredit eingeräumt. Die Kaufkraft (Buying Power) wird mit 1:4 berechnet. Bei Inanspruchnahme des Hebels werden dem Kunden keine Gebühren berechnet, jedoch Sollzinsen.

Der angegebene Sollzinssatz ist immer nur der maximal mögliche Zins, d.h. Zinsen können deutlich geringer ausfallen. Bitte beachten Sie die weiteren Informationen auf der nachfolgenden Seite.

Den jeweiligen maximalen Sollzinssatz entnehmen Sie bitte hier (hier bitte anklicken).

Diese Webseite verwendet Cookies, die für eine verbesserte Nutzung der Website, sowie der Analyse für eine weitere Verbesserung genutzt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Außerdem stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie unseren Nutzungsbedingungen zu. Mehr Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und im Impressum