Aktien, Forex und Index-CFD´s

Ordergebührenübersicht

CFDs zählen zu den Hebelprodukten und sind eine flexible Alternative, um u.a. Aktien zu handeln. Mit Ihrem Handelsdepot können Sie ca. 7.100 Aktien-CFDsrund 13 Index-CFDs und über 100 Forex-CFDs auf 24 Währungspaare verteilt handeln.

Hinweis: CFDs sind komplexe Handelsinstrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 61% der Kleinanleger verlieren Ihr Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können das Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenplätze weltweit

Index-CFDs ab
0,02 %
Aktien-CFDs ab
4,98 EUR
Forex-CFDs ab
3,50 EUR
Preistabelle CFDs auf Indizes
Ordergebühren
column01column02column03column04column05column06column07column08column09column10column11column12column13column14column15
ProduktbezeichnungHandelskürzelOrdergebührenWährungMinimum
Australien 200IBAU2000,02% des HandelswertesAUD2,75
Deutschland 40IBDE400,02% des HandelswertesEUR2,25
Euro 50IBEU500,02% des HandelswertesEUR2,75
Frankreich 40IBFR400,02% des HandelswertesEUR2,75
Hong Kong 50IBHK500,02% des HandelswertesHKD17,50
Italien 40IBIT400,02% des HandelswertesEUR2,75
Japan 225IBJP2250,02% des HandelswertesJPY375,00
Niederlande 25IBNL250,02% des HandelswertesEUR2,75
Spanien 35IBES350,02% des HandelswertesEUR2,75
Schweiz 20IBCH200,02% des HandelswertesCHF2,95
UK 100IBGB1000,02% des HandelswertesGBP2,75
US 500IBUS5000,02% des HandelswertesUSD2,75
US 30IBUS300,02% des HandelswertesUSD2,75
US Tech 100IBUST1000,02% des HandelswertesUSD2,75
Preistabelle CFDs auf Aktien
Ordergebühren
column01column02column03column04column05column06column07column08column09column10column11column12column13column14column15
Handel inOrdergebührenWährungMinimum
AUD0,09% des HandelswertesAUD7,50
BRL0,24% des HandelswertesBRL30,00
CHF0,09% des HandelswertesCHF6,50
CZK0,24% des HandelswertesCZK115,00
DKK0,09% des HandelswertesDKK75,00
EUR0,09% des HandelswertesEUR4,98
GBP0,09% des HandelswertesGBP5,50
HKD0,09% des HandelswertesHKD69,00
JPY0,09% des HandelswertesJPY975,00
NOK0,09% des HandelswertesNOK75,00
RUB0,09% des HandelswertesRUB750,00
SEK0,09% des HandelswertesSEK35,00
SGD0,09% des HandelswertesSGD7,50
USD0,019 pro StückUSD4,75
ZAR0,19% des HandelswertesZAR95,00
Preistabelle CFDs auf Währungen
Ordergebühren
column01column02column03column04column05column06column07column08column09column10column11column12column13column14column15
Handel inOrdergebührenWährungMinimum
AUD0,07% des HandelswertesAUD6,95
CAD0,07% des HandelswertesCAD5,95
CHF0,07% des HandelswertesCHF3,95
CNH0,07% des HandelswertesCNH24,00
CZK0,07% des HandelswertesCZK75,00
DKK0,07% des HandelswertesDKK25,00
EUR0,07% des HandelswertesEUR3,50
GBP0,07% des HandelswertesGBP3,25
HKD0,07% des HandelswertesHKD35,00
HUF0,07% des HandelswertesHUF1250,0
ILS0,07% des HandelswertesILS12,50
JPN0,07% des HandelswertesJPN695,00
MXN0,07% des HandelswertesMXN75,00
NOK0,07% des HandelswertesNOK35,00
NZD0,07% des HandelswertesNZD15,00
PLN0,07% des HandelswertesPLN12,50
RUB0,07% des HandelswertesRUB375,00
SEK0,07% des HandelswertesSEK35,00
SGD0,07% des HandelswertesSGD5,75
USD0,07% des HandelswertesUSD3,75
ZAR0,07% des HandelswertesZAR55,00
Preistabelle CFDs Gold & Silber
Ordergebühren
column01column02column03column04column05column06column07column08column09column10column11column12column13column14column15
ProduktbezeichnungOrdergebührenWährungMinimum
Gold (XAUUSD)0,07% des HandelswertesUSD6,95
Silber (XAGUSD)0,07% des HandelswertesUSD6,95

Zusätzliche Hinweise zu Ordergebühren

Beim Kauf/Verkauf von Aktien-CFD, Index-CFD und Forex-CFD

Allgemeine Orderregeln

Kosten fallen für jegliche Art von Orderausführungen und/oder Ordertypen an. Diese werden nach dem jeweils gültigen von AGORA direct™ bereitgestellten Leistungs- und Preisverzeichnis vom depotführenden Institut in der Währung, in der die Leistung erbracht wird, berechnet, sofern dies nicht anders angegeben ist. Die anfallenden Kosten werden direkt bei Leistungserbringung, sofern möglich und sofern nicht anders angegeben, dem Kundendepot berechnet. Zu den oben aufgeführten Kosten können sich im Einzelfall Fremdspesen, länderspezifische Fremdkosten (wie z.B. Steuern), Gebühren und/oder Zinsen hinzuaddieren, die ebenfalls dem Kundendepot berechnet werden.

Die Orderausführungskosten werden über die Handelszugänge des depotführenden Institutes vor der finalen Ordererteilung angezeigt, sollte dies nicht erfolgen ist der Kunde verpflichtet die Order erst zu erteilen, wenn er sich über die Kosten informiert hat. Kosten für weiterführende Nebendienstleistungen (z.B. die Bereitstellung von Echtzeitkursen u.a.) werden entsprechend den jeweils zugrundeliegenden Regeln und/oder Vereinbarungen gesondert berechnet und dem Kundendepot belastet. 

Fremdspesen

FS = Fremdspesen sind Börsen-, Clearing-, Regulations-, Transaktionsgebühren und Steuern. 

Fremdspesen und ergänzende Gebühren sind Kosten, die vom depotführenden Institut für Dritte gesondert berechnet und eingezogen werden können. Diese decken die Abwicklungskosten der Börsengeschäfte ab. In vielen Fällen sind diese Kosten bereits in den oben aufgeführten Handelsgebühren enthalten. An einigen wenigen Handelsplätzen sind die externen Kosten hochvariabel, sodass diese gesondert berechnet werden müssen. Diese Kosten sind Börsen-, Clearing-, Regulations-, Transaktions-, Übernachthaltegebühren und/oder Stempel-/Finanztransaktionssteuern. Diese Kosten unterliegen fortlaufenden Änderungen und werden mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit ermittelt, gleichwohl kann AGORA direct™ keine Gewähr weder für die Richtigkeit noch für Vollständigkeit übernehmen.

Sollte der Kunde bei der Ordererteilung Abweichungen zu den veröffentlichten Preisen und Gebühren inkl. der Fremdspesen und ergänzenden Gebühren feststellen, so muss er den Ordervorgang abbrechen. Unterlässt er dies, so gehen etwaige Nachteile in jedem Fall allein zu seinen Lasten. Unter "sonstige Gebühren" können Sie diese einsehen.

Haftungsausschluss

Alle hier genannten Preise, Gebühren, Zinsen, Pauschalen, Steuern, Abgaben und sonstigen entgeltlichen Zahlungen (nachfolgend Kosten genannt) beinhalten die Kosten, welche im Zusammenhang mit der Erbringung von den Dienstleistungen stehen und werden vom depotführenden Institut erhoben. Das depotführende Institut wird die Kosten von dem Kundendepot einziehen.

AGORA direct™ haftet nicht für Kosten, die vom Depot durch das depotführende Institut eingezogen wurden oder anderweitig vom Depotinhaber verlangt wurden. Der Depotinhaber kann jederzeit Auskunft über die Internetseite www.agora-direct.com oder per E-Mail an leistung@agora-direct.de über die aktuellen Kosten erhalten. Alle Informationen über Kosten werden mit großer Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung gestellt, aber grundsätzlich ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. AGORA direct™ und der Depotinhaber stehen in keinem entgeltlichen Verhältnis, folglich besteht für den Depotinhaber keine Möglichkeit Rechte von AGORA direct™ direkt in Bezug auf die Kosten einzufordern. Die Rechtsbeziehung und allen daraus folgenden gegenseitigen gesetzlichen Rechte und Pflichten hinsichtlich des Depots des Depotinhabers, sowie der Allgemeinen Beziehung zum depotführenden Institut basiert auf den während des Depoteröffnungsprozesses dem Depotinhaber bereitgestellten und zur Kenntnis gebrachten Vereinbarungen (engl. Agreements) des depotführenden Institutes. Die Leistungen der AGORA direct™ und ggf. dritter Dienstleister wird in den jeweiligen Kundenvereinbarungen und den Allgemeinen Geschäfts- bzw. Nutzungsbedingungen geregelt.

Zusätzliche Hinweise zur Abrechnung von Ordergebühren

Anspruch auf Handelsgebühren besteht bei jedem Orderauftrag und auf alle Ordertypen.

Die angezeigten Handelsgebühren sind Endpreise, in diesen sind alle Börsen- und sonstigen Fremdkosten enthalten, sofern diese nicht gesondert aufgeführt sind.

Die Mehrwertsteuer (VAT), in manchen Fällen auch als Verbrauchssteuer oder Steuer auf Waren und Dienstleistungen bezeichnet, wird ggf. für die betreffenden Dienstleistungen separat berechnet.

Beispiel: Angenommen, der Indexstand des DJ Eurostoxx 50 (IBEU50) liegt bei 3.050 Punkten
Mindestordergröße 1,00 EUR x 3.050 Punkte = 10120,50 EUR dafür muss ein Betrag von 1.091,00 EUR Sicherheitsleistung (Margin) frei verfügbar sein.

Geänderte Orders werden als Stornierung und Ersatz einer bestehenden Order durch eine neue Order behandelt. An bestimmten Börsen kann dies dazu führen, dass für geänderte Orders in gleicher Weise wie für neue Orders die geltenden Mindestprovisionen fällig werden. Wenn Sie beispielsweise eine Order über 200 Kontrakte erteilen von denen 100 Kontrakte zur Ausführung kommen und anschließend die Order ändern, woraufhin die verbleibenden 100 Kontrakte ausgeführt werden, so würde die Mindestgebühr für beide Ausführungen von je 100 Kontrakten fällig. Orders, die über Nacht bestehen bleiben, werden zum Zweck der Berechnung von Orderminima am folgenden Tag als neue Orders betrachtet, von denen 100 Aktien zur Ausführung kommen, und anschließend die Order ändern, woraufhin die verbleibenden 100 Aktien ausgeführt werden. In diesem Fall würde die Mindestgebühr für beide Ausführungen von je 100 Aktien fällig. Orders, die über Nacht bestehen bleiben, werden zum Zweck der Berechnung von Orderminima am folgenden Tag als neue Orders betrachtet.

Anleger aus bestimmten Ländern

Der Handel mit CFDs auf Aktien, Forex und Indizes ist möglich, sofern der Anleger nicht in den USA, Kanada, Australien oder Hongkong wohnt, da sie dort durch die Restriktion verboten sind.

 

Mindestdepotwert und Bareinlage

Für den Handel mit CFDs ist eine Mindestanlage von 2.000 EUR (äquivalent in anderen Währungen) auf Ihrem Depot erforderlich.

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema der Depoteröffnung und dem Umgang mit der Software.
Sie erreichen unseren Kundenservice von Montag bis Freitag 09:00 – 18:30 Uhr telefonisch unter der kostenlosen Hotline +49 30 789 59 750.

Hier können Sie eine Nachricht hinterlassen und werden noch am selben Tag vom Service zurückgerufen. Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail schreiben an info@agora-direct.de.

Kontakt Grafik - Telefonhörer mit Sprechblase

Was ist ein CFD und wie funktioniert er?

Ein CFD (Contracts for Difference) ist eine hoch spekulative Anlage aufgrund der Hebelwirkung. Durch den Hebel ergeben sich höhere Gewinnchancen, aber auch ein hohes Risiko schnell Geld zu verlieren. Daher sollten Sie sich als Anleger über die Risiken des CFD-Handel bewusst sein und sich mit der Funktionsweise von CFDs gründlich auseinandersetzen.

Durch den CFD können Sie an den Märkten Aktien, Forex und Indizes handeln, ohne diese Werte physisch kaufen oder verkaufen zu müssen. Sie handeln also damit nicht den Basiswert, sondern ausschließlich dessen Preis- und Kursveränderung, wodurch nur ein Teil des eigentlichen (Aktien)wertes eingesetzt werden muss. Mit CFDs können Sie auf steigende sowie auf fallende Kurse setzen.

Um CFDs handeln zu können muss eine Sicherheitsleistung (Margin) zum Kauf und auch zum Erhalt der Position in Ihrem Depot vorhanden sein. Dieser prozentuale Anteil der tatsächlichen Handelssumme wird eingefroren und nach Verkauf wieder freigegeben.

Für den Handel von CFDs werden Marktdatenabonnements benötigt. Die Pakete Index-CFD's und IDEAL FX werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für den Handel mit Aktien-CFDs wird ebenfalls ein Marktdatenabonnement benötigt. Dieses Abonnement ist kostenpflichtig. Alle Preise zu den Marktdatenabonnement finden Sie auf unserer Seite zu Echtzeitkurse und Nachrichtendienste. 

Hinweise

Warnhinweise und Risiken:

Der Handel mit CFDs (Contracts for Difference) ist nicht für alle Anleger geeignet. Da es sich bei CFDs um gehebelte Produkte handelt, kann es zu erheblichen Verlusten kommen, die unter Umständen den ursprünglichen Anlagebetrag übersteigen.

Registernummer:

Ihre CFD-Vereinbarung wird mit Interactive Brokers (U.K.) Limited abgeschlossen. Interactive Brokers (U.K.) Limited wurde durch die Financial Services Authority („FSA“) zugelassen und wird von dieser reguliert. Registernummer: 208159

Über-Nacht-Finanzierungskosten

Für CFDs

Die transparenten und nachvollziehbaren Über-Nacht-Finanzierungskosten belaufen sich nur auf den aktuellen Basiszinssatz zzgl. max. 1,5% p.a. bei taggenauer Abrechnung. Den Basiszinssatz sowie Soll- und Habenszins entnehmen Sie bitte der Tabelle unter "Sonstige Gebühren und Zinsen".

Aufschlag und Abschlag

column01column02column03column04column05column06column07column08column09column10column11column12column13column14column15
Auf- Abschläge auf den Basisgrundzinsbis max. in %
Aufschlag auf Habenzinsen für Short-CFDs5
Aufschlag für Short-CFDs5
Aufschlag auf Sollzinsen für Long-CFDs5
Aufschlag für Short-CFD5

Weltweiter Handel mit CFDs

Aktien, Index und Forex-CFDs

Es stehen Ihnen für den Handel von CFDs über 30 Börsenplätze weltweit zur Verfügung, bei ca. 7.100 verschiedenen Aktien-, Forex- und Index-CFDs.

Jetzt Depot eröffnen

Die verschiedenen Arten von CFDs

Was ist ein Aktien CFD?

Vorteile vom Handel mit Aktien-CFDs
Zusätzlich zu möglichen Steuervorteilen, die mit dem Handel von CFDs einhergehen können, bietet das Handeln von CFDs folgende Vorteile:

  • Transparente, günstige Provisionen und Finanzierungskonditionen: Der Provisionssatz liegt bei nur 0,09% für Aktien-CFD's, wobei der aktive Trader auch individuell vergünstigte Provisionen anfordern kann.
  • Gleichzeitiger Handel von CFDs und den zugrunde liegenden Aktien
  • Margin-Effizienz: Die Margin-Anforderungen für CFDs sind in der Regel günstiger als die Margin-Anforderungen für direkte Aktien.
  • Effiziente CFD-Referenzpreisfindung: Die Preise der CFDs spiegeln den an der Börse notierten Kurs der zugrunde liegenden Aktie wider. Dies ist nur möglich, weil eine hocheffiziente Smart-Routing-Technologie zur Ermittlung der CFD-Referenzpreise eingesetzt wird. Bei anderen Anbietern besteht ggf. das Risiko, nicht den bestmöglichen Preis zu erhalten.

Was ist ein Index-CFD?

Vorteile vom Handel mit Index-CFDs:

  • Flexibles Engagement auf weltweiten Märkten: Index-CFDs können in sehr kleinen Volumina von bereits 1 mal mit dem Indexpunktestand gehandelt werden, was enorm die Steuerung des individuellen Handels auch mit kleineren Konten ermöglicht und eine Vielzahl an Kombinationen erlaubt, nicht aber voraussetzt. Nicht nur dieser Unterschied zu den verwandten Futures ist ein Vorteil, sondern darüber hinaus verfallen Index-CFDs auch nicht. Sie vermeiden somit Kosten und Risiken, welche durch die handelsähnlichen, aber termingebundenen Futures-Produkte entstehen.
  • Günstige Provisionen und Finanzierungskonditionen: Je nach Index liegen die Provisionssätze bei nur 0,01% - 0,02%. Die transparenten und nachvollziehbaren Über-Nacht-Finanzierungskosten belaufen sich nur auf den aktuellen Basiszinssatz zzgl. max. 2,00% p.a. bei taggenauer Abrechnung.
  • Hochtransparente Kursnotierungen: Im Gegensatz zu verschiedenen anderen Index-CFD-Anbietern sind die Provisionen bei AGORA direct™ transparent und einfach erkennbar. Des Weiteren wird im Gegensatz zu anderen Brokern hier der Spread (Differenz zwischen Geld- u. Briefkurs) der zugehörigen Basisfutures nicht künstlich zum wirtschaftlichen Kundennachteil erweitert. Die Index-CFD-Notierungen stellen den Spread und die Kursbewegungen des zugehörigen Futures korrekt dar. Es handelt sich dabei um keine Re-Quotes. Sie handeln also genau das, was Sie auch sehen. Wir können Ihnen versichern, dass alle Index CFD-Transaktionen durch Hedges abgesichert sind und kein Dealing-Desk betrieben wird. Unter extremen Marktbedingungen können Ausführungen dann auch nicht garantiert werden
  • Margin-Effizienz: Für die gehandelten Index-CFD's gelten die niedrigen Margin-Sätze, wie für die zugehörigen Futures und angepasst nach Kontraktvolumen.
     

Was ist ein Forex-CFD?

Vorteile vom Handel mit Forex-CFDs:

  • Hohe Transparenz und faire Preise: Daher wird auch hier der Handel mit Währungs-CFDs über eine sehr transparente Gebührenstruktur abgerechnet. Es wird ausdrücklich darauf verzichtet, dass den Original-Kursnotierungen intransparente Kursaufschläge hinzugerechnet werden und damit der Eindruck erweckt wird, daß (angeblich) keine Provisionen berechnet werden, wie es bei vielen anderen Forex-Anbietern zu Ungunsten des Kunden absolut üblich ist.
  • Die tatsächlichen sehr engen Spreads des Interbankenmarktes stehen Ihnen als Kunde deshalb zur Verfügung, weil Kursnotierungsstreams von 14 weltweit führenden Forex-Händlern mit einem Gesamtmarktanteil von über 78% ₁ eingespeist werden. Hierdurch werden Kursnotierungen mit einer Genauigkeit von mitunter nur 0.1 PIP angezeigt. In Ihrem privaten Kundendepot werden diese Kurse so angezeigt, wie sie von den Devisenhändlern eingehen, ohne einen künstlich versetzten und dazugerechneten Spread.

¹Quelle: Euromoney FX-Umfrage FX Poll 2016: Die Euromoney FX-Umfrage ist die größte weltweite Befragung zu Dienstleistern im Bereich Devisenhandel.

Flexibles Depot

Mit leistungsstarker Software:
  • FXTrader: Der FXTrader ist eine optimierte Trading-Schnittstelle, die speziell zum Handel an den Devisenmärkten entwickelt wurde.
  • Handelssoftware (Trading): Unsere Vorzeigehandelsplattform wurde speziell für aktive Trader und Anleger entwickelt, die mehrere Produkte handeln und somit sowohl Leistungskraft als auch Flexibilität benötigen.
  • AGORA Trader: Handeln und behalten Sie Ihr Depot ganz einfach mit Ihrem Smartphone der Tablet im Blick. (iOS und Android)
Jetzt Handelssoftware herunterladen

Verschiedene Strategien

Zum Handel mit CFDs

Der Handel mit CFDs bietet Ihnen viele der wirtschaftlichen Vorteile, die Sie durch den Besitz oder Leerverkauf der zugrunde liegenden Aktien oder Indizes erhalten würden. Ein Aktien-CFD versucht, die Vorteile einer Aktie abzubilden, einschließlich Marktbewegungen, Dividendeneinkommen und Kapitalmaßnahmen. Ausgenommen davon sind Fälle, in denen Quellensteuervorschriften für ausländische Anleger sich auf Dividenden auswirken oder falls im Rahmen einer Kapitalmaßnahme eine Abstimmung über ein Angebot ansteht. Je nach Rechtssystem bieten Aktien-CFD's unter Umständen den Vorteil, dass sie nicht der Stempelsteuer unterliegen. Zudem können sich weitere steuerliche Vorteile ergeben. Bitte konsultieren Sie diesbezüglich Ihren Steuerberater.

 

Aktien-CFD's bieten außerdem alle Vorteile des Handels mit Derivaten einschließlich der Hebelwirkung (engl. Leverage) und der Möglichkeit einfach Long- oder Short-Positionen eingehen zu können. Gleichzeitig gelten viele Nachteile traditioneller Derivate nicht für Aktien-CFD's. Im Besonderen verfallen Aktien-CFD's nicht und Sie müssen sich keine Gedanken über Verlängerungen und den daraus resultierenden Kursverfall machen.

Die Finanzierung einer CFD-Transaktion funktioniert ähnlich wie bei einer Aktientransaktion, bei der Sie Zinsen auf den Nettodarlehensbetrag zahlen. Bei einem CFD zahlen Sie Zinsen auf den Wert des Basiswerts und im günstigsten Fall bei entsprechenden Zinsniveaus und Handelsvolumen können Sie sogar Zinsen auf Ihren Margin (Sicherheits)- Saldobetrag erhalten.

Zinsen auf CFDs

Haltezins

CFD-Positionen welche am selben Tag eröffnet und geschlossen werden sind zinsfrei. Der CFD-Finanzierungszins wird in der jeweiligen Handelswährung für nicht geschlossene CFD-Kontrakte berechnet. Die Berechnung beginnt mit dem jeweiligen regulären Handelsschluss, ab diesem Zeitpunkt gelten offene, im Depot befindliche CFD-Kontrakte als sogenannte Übernachtposition (Overnight). Berechnungsbasis ist das jeweilige monetäre CFD-Handelsvolumen. Den jeweilig gültige, aktuell maximalen CFD-Finanzierungszins entnehmen Sie bitte der Zinstabelle unter "Sonstige Gebühren und Zinsen".

Long Position

Für offene CFD-Long-Positionen werden Zinsen in Rechnung gestellt. Die entnehmen Sie bitte der Preistabelle auf unserer Seite "Sonstige Gebühren und Zinsen".

Short Position

Für offene Short-Positionen werden Zinsen gutgeschrieben. Die entnehmen Sie bitte der Preistabelle auf unserer Seite "Sonstige Gebühren und Zinsen".

Hinweis Zinspolitik der Zentralbanken

Hiermit weisen weisen wir daraufhin, dass aufgrund der Zinspolitik der Zentralbanken es bei einem theoretischen Zinsanspruch in der Additionsfolge von Benchmarkzinssätzen und den Abzug von Verwaltungszinssatz es dennoch zu einem Negativzinssaldo kommen kann. Falls der Zinssaldo negativ ist, wird das Konto mit diesen Negativzinsen belastet. Auf Short-CFD-Positionen wird eine zusätzliche Leihgebühr erhoben, die auf Basis der Marktleihsätze für jede Aktie individuell ermittelt wird.

Die Leihgebührensätze können sich während der Laufzeit der Short-Position je nach Marktbedingungen ohne vorherige Ankündigung ändern. Zinsen werden täglich für alle offenen CFD-Positionen (long od. short) berechnet, welche noch bei Börsenschluss gehalten werden. Die Anwendung erfolgt in Form eines Mischsatzes auf die nominalen Beträge, wie nachstehend aufgeführt.

Beispielrechnung

Soll-Zins auf 3.000,00 EUR für 30 Tage berechnen: 

3.000,00 EUR zu 2,58% p.a. 77,40 EUR geteilt durch 360 Tage
= ein Tageszinssatz von nur 0,21 EUR

Netto-Finanzierungskosten für 30 Tage: nur 6,36 EUR

VFIMidsummerSailUnternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"DVFA - Berufsverband der Investment Professionals
Kontakt
Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter
+49 30 789 59 750
Mo-Fr 9:00 - 18:30 Uhr
Bei Bedarf unterstützen wir Sie auch direkt beim Umgang mit unserer Handelssoftware. Laden Sie dazu bitte einfach die kostenlose Support-SoftwareTeamViewer laden